Smarterials Technology schließt Finanzierungsrunde ab mit Think.Health Ventures, Emanet und der Investitionsbank Berlin ab

Das Startup Smarterials Technology hat seine jüngste Finanzierungsrunde abgeschlossen und von den Seed-Investoren Think.Health Ventures und Emanet einen sechsstelligen Betrag für die weitere Entwicklung ihres innovativen chirurgischen Handschuhs erhalten. Zusätzlich wird Smarterials durch die Investitionsbank Berlin (IBB) gefördert.

„Wir freuen uns sehr über das Vertrauen unserer neuen Partner. Mit dem zur Verfügung gestellten Kapital sind wir in der Lage, die Produktentwicklung abzuschließen und den Markteintritt vorzubereiten“, sagt Dr. Martin Bothe, Mitgründer und Geschäftsführer von Smarterials Technology.

Über Think.Health Ventures:
Think.Health investiert als Boutique- und Risiko-Investor in junge Healthcare-Unternehmen. Dabei sucht Think.Health stets nach Innovationen und disruptiven Geschäftsmodellen in den Bereichen Digital Healthcare, Life Sciences und Medizintechnik. Think.Health wurde von Dr. Florian Kainzinger gegründet und investiert seit 2015 in Startups – mit einem aktuellen Portfolio von fünf Beteiligungsunternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.